In der Messe Berlin soll die Bus2Bus 2017 stattfinden: Blick auf das ExpoCenter City mit dem multifunktionalen Messe-Eingang Süd. (Foto: Messe Berlin)
Anja Kiewitt

Wie sich das autonome Fahren auf gesetzliche Rahmenbedingungen im ÖPNV auswirkt, ob es im Zeitalter einer „Mobilitätsflatrate“ noch einer staatlichen Regulierung wie der EU-Verordnung 1370/2007 und des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) bedarf und welche Sozialvorschriften künftig noch nötig sind, wenn Fahrer nur noch im Notfall in das Verkehrsgeschehen eingreifen werden, steht im Mittelpunkt des "Future Forums", das Ende April erstmals im Rahmen des "bdo Kongresses 2017" stattfinden soll.

Bindeglied zwischen Kongress und Messe

Das teilt der Veranstalter, der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) e.V. in Berlin, mit. Den Kongress hält der Verband demnach als Teil der neuen Fachmesse "Bus2Bus 2017" ab. Wie busplaner berichtete, findet sie am 25. und 26. April 2017 in Berlin statt. Das Future Forum soll sich laut dem bdo dabei als verbindendes Glied thematisch sowohl in der Bus2Bus-Fachausstellung als auch im Kongressprogramm wieder finden. Ziel des neuen Forums sei es, das unternehmerische Wissen der Kongressteilnehmer mit dem Know-how der Aussteller von Fahrzeug- und Zuliefertechnik sowie Software- und IT-Lösungen zu verknüpfen.

Politik und Technik im Fokus

Themen des Future Forums seien unter anderem die zunehmende Bürokratie durch gesetzliche Regelungen, etwa zum Mindestlohn, zur Pauschalreiserichtlinie sowie zur Hinzurechnung von Gewerbesteuer bei Hotelleistungen, sowie die derzeit aufkeimenden Diskussionen über eine erneute Novelle des PBefG und über die "Blaue Plakette" (busplaner berichtete), so der bdo. Als Referenten habe der Verband Experten aus Politik und Wissenschaft sowie aus den Bereichen ÖPNV, Tourismus, Fernlinienverkehre und technische Neuentwicklungen eingeladen.

Business Brunch für den Nachwuchs

Am Vormittag des zweiten Kongresstages plant der bdo darüber hinaus einen "Business Brunch" für den Nachwuchs in den bdo-Mitgliedsunternehmen, bei dem ein Impulsvortrag den Auftakt für interessante Gespräche und einen Erfahrungsaustausch bieten soll. Ziel sei es, die in den bdo-Landesverbänden bereits gut funktionierende Nachwuchsförderung junger Unternehmerinnen und Unternehmer auf Bundesebene zu verstärken.

Abendgala und Delegiertenversammlung

Zum Rahmenprogramm gehöre außerdem die "Future Night" am ersten Messetag mit einem Get-together für Kongressteilnehmer im Marshall-Haus auf dem Messegelände. Geplant sei zudem eine interne bdo-Delegiertenversammlung am Vormittag des zweiten Messetages.

Printer Friendly, PDF & Email