Werbung
Werbung
Werbung

IT-Trans: Autonomes Fahren und barrierefreie Lösungen im Programm

In Karlsruhe zeigen Start-Ups Lösungen für sehbehinderte Fahrgäste.
IT-Trans 2018: Anfang März präsentieren 250 Aussteller aus 30 Ländern auf dem zweijährigen Branchentreffen ihre Produkte und Dienstleistungen im ÖPNV. (Foto: Karlsruher Messe-und Kongress GmbH)
IT-Trans 2018: Anfang März präsentieren 250 Aussteller aus 30 Ländern auf dem zweijährigen Branchentreffen ihre Produkte und Dienstleistungen im ÖPNV. (Foto: Karlsruher Messe-und Kongress GmbH)
Werbung
Werbung
Uta Madler

Anfang März 2018 findet in Karlsruhe die IT-Trans, die Internationale Konferenz und Fachmesse für intelligente Lösungen im öffentlichen Personenverkehr zum sechsten Mal in Karlsruhe statt mit rund 250 Ausstellern aus 30 Ländern. Auf dem dreitägigen Branchentreffen präsentieren die Aussteller laut der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH die neuesten Produkte und Dienstleistungen u. a.aus den Bereichen Reiseinformationen, Fahrgeldmanagement, Smart Cards, Sicherheit und Software Systeme sowie Verkehrsmanagement. Parallel werden auf zwei Market Update Foren in je sieben Sessions Best-Practice-Beispiele aus diesen Themenfeldern vorgestellt.

Selbstfahrender Bus und barreirefreie Informationsstelen

Ein selbstfahrender Elektro-Bus der AmoTech GmbH, einer 100 prozentigen Tochtergesellschaft der Trapeze Switzerland GmbH, beide in Neuhausen am Rheinfall, bringt laut Angaben der Veranstalter die Besucher vom Eingang zur Messehalle und fährt auf kurzen Demonstrationsstrecken auf dem Gelände. Am Gemeinschaftsstand der Start-Up Unternehmen stellt die Firma Multicomsystem OHG, Erkrath, ihre Not- und Informationsstelen vor. Per Knopfdruck können blinde Fahrgäste sich die Abfahrtszeiten der Leuchtanzeigen über einen Lautsprecher vorlesen lassen. Die Echtzeitinformationen über die Ankunftszeit überträgt das ankommende Fahrzeug via Bluetooth. Die Abfahrtsinformationen können sich Blinde auch auf ihr Smartphone oder Hörgerät senden lassen.

Konferenzprogramm: Smart Travellers in Smart Systems

Im Mittelpunkt der dreitägigen Konferenz, die parallel zur Fachmesse stattfindet, steht das Motto "Smart Travellers in Smart Systems". Das Vortragsprogramm widmet sich hierbei u.a. folgenden Themen: Autonome Fahrzeuge, Daten und die API-Economy, Kundenbeziehungen, Neue Mobilitätsservices und Mobility-as-a-Service (MaaS) und Ticketing sowie Zahlungsabwicklung.

Informationen zu allen Produktneuheiten und dem Programm finden busplaner-Leser >>hier.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung