Auszeichnung: Europäischer Transportpreis für Nachhaltigkeit

Zeitung Transport prämierte 17 Produkte, teils auch für Busse relevant.
Anja Kiewitt

Für ihr Flottenprogramm „Optimise“ und den Tempomaten „CCAP“ hat die Koblenzer Scania Deutschland GmbH den "Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit 2016" in den Kategorien Dienstleistungen und Fahrerassistenzsysteme erhalten. Insgesamt prämierte die Zeitung Transport, die wie busplaner im Münchener HUSS-VERLAG erscheint, 17 Unternehmen für ihre herausragenden und nachhaltigen Leistungen innerhalb der Nutzfahrzeugbranche. Im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung wurden die Preise Ende November vor 160 Gästen in der Münchner Freiheizhalle verliehen.

Auch für Busse relevant

Die vorausschauende Geschwindigkeitsregelanlage "Scania Active Prediction" (Scania CCAP) ist eine Option für Scania Überland- und Reisebusse, die bereits auf der Busworld Kortrijk 2013 vorgestellt wurde. Seit März dieses Jahres bietet Scania zudem das Effizienzpaket "Optimise". Es basiert auf drei Modulen zur Unterstützung des Busfahrers: dem Fahrertraining, dem Fahrercoaching und einem "Control Paket" im Rahmen des "Scania Fleet Management". Letzteres ermöglicht Analysen und Reportings zur Fahrzeugnutzung und enthält Funktionen für die Serviceplanung und das Fahrzeugmanagement.

Üstra setzt auf GPSauge

In der Rubrik "Fahrer- und Transport-Management-Systeme" erhielt auch die GPSoverIP GmbH, Schweinfurt am Main, einen Nachhaltigkeitspreis für ihr Flotten-Informationssystem „GPSauge“. Es kommt unter anderem beim Busunternehmen Üstra Reisen GmbH, einer Tochter der Üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG, zum Einsatz.

Preisträger in der Kategorie "Nutzfahrzeugkomponenten" ist die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft, Wiehl, mit ihrem luftgefederten Fahrwerk „Eco Vision“, das ebenfalls in Bussen Verwendung findet. Sieger in der Sparte "Reifen und Reifendienste" ist der Nutzfahrzeugreifen „X Line Energy“ der Karlsruher Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA. Er eignet sich laut dem Hersteller unter anderem für Reisebusse im Fernverkehr.

MAN-Originalteile für Busse

Für ihr Tauschteileprogramm „Originalteile ecoline“ erhielt darüber hinaus die Münchener MAN SE den Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit 2016 in der Rubrik "Teile und Zubehör". Das Programm umfasst laut dem Hersteller auch alle Fahrzeuge der Baureihen Bus.

Ebenfalls eine Auszeichnung bekam die Telematiklösung „TachoWeb“ der Jenaer DAKO EDV-Ingenieur- und Systemhaus GmbH in der Kategorie "Telematik". Mit der webbasierten Lösung können Busunternehmer alle Tacho- und Fahrerkartendaten gesetzeskonform auswerten und Wartungstermine auslesen, teilt die Softwareschmiede mit. Neben weiteren Features enthalte das Telematikpaket Funktionen für Ortung, Spurverfolgung, zeitnahe Stauinformationen, eine Auswertung direkt im Kartenmaterial sowie eine GeoStatistik.

Weitere Informationen und eine Übersicht aller Preisträger finden busplaner-Leser hier.

Printer Friendly, PDF & Email