Attraktion: Leeuwarden-Friesland ist europäische Kulturhauptstadt 2018

Mischung aus Theater, Ausstellungen und Bühnenaufführungen bestimmt Programm.
Leuwarden-Freisland feiert: Ein buntes Programm erwartet Besucher der Europäischen Kulturhauptstadt 2018 (Foto: Ruben van Vliet)
Leuwarden-Freisland feiert: Ein buntes Programm erwartet Besucher der Europäischen Kulturhauptstadt 2018 (Foto: Ruben van Vliet)
Julia Lenhardt

Leeuwarden, die Hauptstadt der niederländischen Provinz Friesland, wird 2018 laut dem Niederländischen Büro für Tourismus & Convention, Köln, europäische Kulturhauptstadt. Aus diesem Grund soll die Stadt 2018 unter dem Motto „lepen mienskip“ – „die offene Gesellschaft“ stehen. Das Programm für das kommende Jahr soll sich aus einer Mischung aus Theater, Ausstellungen und Bühnenprogramm zusammensetzen.

Vier Handlungsstränge dominieren

Mehr als 60 Hauptprogramme und hunderte Gemeinschaftsprojekte sollen die Besucher begeistern, erklären die Veranstalter. Die Projekte seien in vier Handlungsstränge gegliedert. Der erste mit dem Titel „Der Mut zum Träumen“ befasst sich mit Projekten, die zum Träumen bewegen. Das Thema „Mut zur Tat“ inspiriert zu einer nachhaltigen Welt. „Mut haben, anders zu sein“ beschäftigt sich mit dem Wunsch nach kultureller Vielfalt und der Handlungsstrang „Royal Frisian“ rückt die Lokalhelden von Friesland in den Fokus.

Springbrunnen als Kunstobjekt

Auch mehrere neue Kunstprojekte sollen über die Provinz hinweg entstehen. Ab Mitte Mai 2018 sind beispielsweise elf von Künstlern entworfene Springbrunnen in elf friesischen Städten zu bestaunen, die die Geschichte der jeweiligen Stadt erzählen.

Printer Friendly, PDF & Email