Ein Ball für Aschenbrödel

Schloss Moritzburg zeigt Ausstellung zum bekannten Märchenfilm
Redaktion (allg.)
Ein echtes Highlight für Märchenfans präsentiert das sächsische Schloss Moritzburg vom 10. Oktober bis zum 10. Januar 2010 mit der Sonderausstellung "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Im Mittelpunkt steht die Entstehungsgeschichte des bekannten, in der damaligen Tschechoslowakei und DDR gedrehten Märchenfilms, dem das Barockschloss im Winter 1972 als Kulisse diente. "Drei Nüsse für Aschenbrödel" gehört zu den am öftesten im TV gezeigten Märchenfilmen überhaupt und wird seit über 30 Jahren meist zwischen Weihnachten und Neujahr gesendet, so dass der Film auch gut zur Bewerbung einer Reise eingesetzt werden kann. In Schloss Moritzburg werden Originalkostüme und Ausstattungsgegenstände gezeigt, Kommentare zu den Hauptdarstellern werden die Besucher in die märchenhaften Hintergründe der Geschichte entführen. Den krönenden Abschluss der Veranstaltungen rund um den Film bildet dann am 9. Januar der Ball "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel".
Printer Friendly, PDF & Email