Gartenausstellung 2019 in Neuruppin: „Pflanzen in Fontanes Werk“

Anlässlich des Fontane-Jubiläums widmet sich der Tempelgarten botanischen Aspekten in Fontanes Werk.

Im April 2019 eröffnet im Tempelgarten Neuruppin eine spezielle Fontane-Ausstellung. (Foto: Klaus-Peter Wolf/pixelio.de
Im April 2019 eröffnet im Tempelgarten Neuruppin eine spezielle Fontane-Ausstellung. (Foto: Klaus-Peter Wolf/pixelio.de
Martina Weyh

2019 jährt sich Fontanes Geburtstag zum 200. Mal. Im Rahmen der Leitausstellung „fontane.200“ findet vom 27. April bis 29. Oktober 2019 im Tempelgarten von Neuruppin eine kleine „Gartenschau“ statt. Gezeigt werden Pflanzen, die im Werk Fontanes eine Rolle gespielt haben. In das mit seltenen Gewächsen, barocken Skulpturen, dem Apollotempel und vielen romantischen Details reich ausgestattete Ensemble des Tempelgartens werden in mobilen Pflanzbehältern Pflanzen integriert, die in Fontanes Werken, seinen Briefen, Berichten und Feuilletonbeiträgen Eingang fanden. Sowohl die Pflanzen selbst als auch der Zusammenhang mit den literarischen Fundstellen werden durch Texttafeln erläutert.

Zum Rundgang auf dem vielgestaltigen Gelände des Gartens und des benachbarten Museumsgartens laden auch die auf dem Gelände verteilten Behälter mit medizinischen Pflanzen ein, die ebenso einen spezifischen Bezug zu Fontanes Schriften haben. Der ausgebildete Apotheker Fontane war ein Experte auf dem Gebiet der Medizinpflanzen und hat seine Kenntnisse gelegentlich in seine Schriften einfließen lassen.

Ein Faltblatt zur Ausstellung, dass die Hintergründe und Details zusammenfasst, wird im Gartengelände ausgelegt. An ausgewählten Wochenenden sollen themenspezifische Führungen angeboten werden.

Weitere Informationen stehen auf der Webseite der Leitausstellung Fontane.200 bereit.

Printer Friendly, PDF & Email