Museen: Wandern im Fokus

Alte Nationalgalerie Berlin zeigt Werke von Friedrich bis Gauguin.
Künstlerwanderung oder Lebensreise: Die neue Sonderausstellung in der Alten Nationalgalerie in Berlin befasst sich mit dem Thema "Wandern" und ist in verschiedene Themenkapitel gegliedert. (Foto: Rahouse/Pixelio.de)
Künstlerwanderung oder Lebensreise: Die neue Sonderausstellung in der Alten Nationalgalerie in Berlin befasst sich mit dem Thema "Wandern" und ist in verschiedene Themenkapitel gegliedert. (Foto: Rahouse/Pixelio.de)
Julia Lenhardt

Wandern in der Kunst des 19. Jahrhunderts – laut Kunstexperten ein „wirkungsmächtiges und furchtbares Motiv“. Reisegruppen, die 2018 Berlin ansteuern, können sich davon selbst ein Bild machen. Die Alte Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin zeigt von Anfang Mai bis Mitte September 2019 die neue Sonderausstellung „Wanderlust. Von Caspar David Friedrich bis Auguste Renoir“ mit dem bekannten Gemälde „Wanderer über dem Nebelmeer“ von circa 1817 – eine Leihgabe der Hamburger Kunsthalle.

Großausstellung mit rund 100 Werken

Die aus rund 100 Werken bestehende Großausstellung wird thematisch in die verschiedenen Kapitel „Entdeckung der Natur“, „Lebensreise“, „Künstlerwanderung“, „Spaziergänge“ und „Wanderlandschaften diesseits und jenseits der Alpen“ gegliedert sein. Neben Caspar David Friedrich werden weitere Meister wie unter anderem Carl Blechen, Gustav Courbet, Auguste Renoir und Paul Gauguin zu sehen sein.

Printer Friendly, PDF & Email