Veranstaltung mit Trendcharakter

VPR stellt neues Konzept für die Roadshow „Trends 2015 – Gruppenreisen mit Erfolg“ vor
Askin Bulut

Der Internationale Verband der Paketer (VPR) hat mit Kaiserslautern, Dortmund und Wolfsburg nicht nur die drei Orte seiner jährlichen Roadshow im Juni, sondern auch ein neues Veranstaltungskonzept vorgestellt.

Die Einkaufsplattform für Bus- und Gruppenreiseveranstalter sowie Reisebüros mit Eigenveranstaltung findet erstmals in drei Fußballstadien statt: Vom 3. bis 5. Juni 2014 werden in Kaiserslautern das Fritz-Walter-Stadion, in Dortmund der Signal Iduna Park und in Wolfsburg die Volkswagen Arena die Austragungsorte mit Heimspielatmosphäre sein.

„VPR Trends 2015 – Gruppenreisen mit Erfolg“ heißt ab sofort die modifizierte VPR-Roadshow. Damit bringt der Verband den auf das kommende Jahr ausgerichteten Trendcharakter der Veranstaltung zum Ausdruck, der noch stärker in den Mittelpunkt gerückt wird.

Nach einer ausführlichen Mitgliederbefragung zum Optimierungspotenzial wurde der Veranstaltungsbeginn an den drei Tagen auf 11 Uhr vorverlegt. Eröffnet werden die drei Workshops mit einer VPR-Lounge, die den Teilnehmern zum Warmlaufen dienen soll: Austausch, Kundengespräche und Networking stehen dabei im Vordergrund. Von 12.15 bis 16.15 Uhr werden dann die neuesten Pakete, Programme und Trends in Angriff genommen, bevor der Workshop am frühen Abend mit einem Get-together ausklingt. Noch am gleichen Abend reisen die Aussteller zum nächsten Veranstaltungsort.

„Mit den drei Locations bieten wir im Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft attraktive Veranstaltungsorte und einen neuen Ablauf“, betont VPR-Geschäftsführerin Anja Hopf „am wichtigsten bleiben aber weiterhin die neuesten Reisetrends unserer Mitglieder für das nächste Jahr. Damit bekommen die Kunden schon sehr früh einen Einblick, wohin der Ball im Jahr 2015 rollt.“ Die Ausstellerzahl bleibt auf 45 Unternehmen begrenzt.

Weitere Informationen unter www.vpr.de

Printer Friendly, PDF & Email