Destination: Europas erstes Unterwasserrestaurant in Norwegen

Unter Fischen tafeln können Besucher ab Frühjahr 2019 bei Kap Lindesnes.
Erstes Unterwasserrestaurant Europas: Halb unter und über dem Meeresspiegel des Skagerrak soll der Monolith aus Glas und Beton liegen. (Foto: MIR/Snøhetta)
Erstes Unterwasserrestaurant Europas: Halb unter und über dem Meeresspiegel des Skagerrak soll der Monolith aus Glas und Beton liegen. (Foto: MIR/Snøhetta)
Uta Madler

"Under" – so heißt das erste Unterwasserrestaurant Europas, das an der Südküste Norwegens bei Kap Lindesnes im Frühjahr 2019 eröffnen soll. Der Name deutet laut Innovation Norway, Hamburg, auf den Entwurf des Gebäudes hin, den das norwegische Architekturbüro Snøhetta A/S, Oslo, verantworte: Halb unter, halb über dem Meeresspiegel soll der Monolith, der aus rohem Beton und Glas besteht, liegen und sich in die felsige Umgebung der Schärenküste einfügen.

Freie Sicht auf Meeresfauna

Der tiefste Punkt des Restaurants liegt fünf Meter unter Wasser. Ein vier mal elf Meter großes Panoramafenster gibt Restaurantbesuchern freie Sicht auf Fische, Muscheln, Krebse und andere Meerestiere, deren Siedlungsgebiet eine Sandbank unmittelbar vor dem Restaurant ist. Geplant sind Sitzplätze für 80 bis 100 Gäste auf drei Etagen. Frische Fische aus den Gründen vor der südnorwegischen Küste sollen von Küchenchef Nicolai Ellitsgaard Pedersen serviert werden, der unter anderem das Gourmetrestaurant Måltid im südnorwegischen Kristiansand leitete.

Printer Friendly, PDF & Email