Verbände: Erlebnistag für benachteiligte Kinder im Europapark

12. ErlebnisBusReise des WBO mit 1.500 Gästen zum fünften Mal in Rust.
An der 12.ErlebnisBusReise des WBO im Europapark nahmen 1.500 benachteiligte Kinder und ihre Begleiter teil. (Foto: Bernhard Rein)
An der 12.ErlebnisBusReise des WBO im Europapark nahmen 1.500 benachteiligte Kinder und ihre Begleiter teil. (Foto: Bernhard Rein)
Uta Madler

In 39 Reisebussen, gesponsert von mittelständischen privaten Omnibusunternehmen aus ganz Baden-Württemberg, nahmen Anfang September 1.500 Kinder und Betreuer aus sozialen Einrichtungen an der diesjährigen "ErlebnisBusReise" teil. Die Wohltätigkeitsveranstaltung wurde bereits zum zwölften Mal vom Verband Baden-Württembergischer Busunternehmer e.V. (WBO), Böblingen, organisiert.

Europapark zum fünften Mal Gastgeber

Die ErlebnisBusReise fand zum fünften Mal in Rust statt. Insgesamt 10.000 Gäste folgten somit nach Angaben des WBO der Einladung in den Freizeitpark. Seit 2016 richtet der Busverband nicht nur für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche den speziellen Erlebnistag aus, sondern würdigt im Wechsel auch andere sozial benachteiligte Gruppen und ehrenamtliche Helfer. So fuhren im Mai 2016 zum elften ErlebnisBusReise-Tag 1.500 ehrenamtliche Helfer zur Landesgartenschau Öhringen (busplaner berichtete).

Printer Friendly, PDF & Email