Vollbremsung bei stehenden Hindernissen

Active Brake Assist 3 kann Unfälle aktiv verhindern
Askin Bulut

Den Reisebus Mercedes-Benz Travego gibt es jetzt mit dem neuen Active Brake Assist 3 (ABA 3). Bei akuter Gefahr durch stehende Hindernisse leitet ABA 3 automatisch eine Vollbremsung ein. Bereits die Vorgängergeneration Active Brake Assist 2 leitete bei der Gefahr einer Kollision mit langsamer vorausfahrenden und mit stehenden Hindernissen ein Bremsmanöver ein.

Der Travego mit ABA 3 reduziert nicht nur die Folgen eines schweren Unfalls, er kann selbstständig Unfälle im Rahmen der physikalischen Möglichkeiten verhindern. Mercedes-Benz baut den neuen Active Brake Assist 3 serienmäßig im Travego ein, sofern der Kunde den Reisehochdecker mit einem Abstandsregeltempomaten ordert.

Der Abstandsregeltempomat (ART) ist die Voraussetzung für den Active Brake Assist 3. Er entlastet den Fahrer auf Fernstraßen und Autobahnen. Erkennt der ART ein langsameres Fahrzeug voraus, bremst er den Omnibus automatisch ab, bis ein vom Fahrer vorgewählter geschwindigkeitsabhängiger Abstand erreicht ist. Diesen Abstand hält der ART dann konstant ein. Zu diesem Zweck tastet ein Radarsensor fortlaufend die Fahrbahn vor dem Omnibus ab. Er misst Abstand und Relativgeschwindigkeit vorausfahrender Fahrzeuge und registriert ebenfalls eventuelle Hindernisse.

Printer Friendly, PDF & Email