Werbung
Werbung
Werbung

Wabco: Neuer Abbiegeassistent für die Stadt

Besserer Schutz vor Kollisionen mit Fußgängern und Radfahrern.
Nicht nur Fahrer von Lkw, sondern auch von Bussen warnt der neue Abbiegeassistent von Wabco vor einem Zusammenstoß mit Verkehrsteilnehmern im toten Winkel. (Foto: Wabco)
Nicht nur Fahrer von Lkw, sondern auch von Bussen warnt der neue Abbiegeassistent von Wabco vor einem Zusammenstoß mit Verkehrsteilnehmern im toten Winkel. (Foto: Wabco)
Werbung
Werbung
Uta Madler

Zum Schutz von Fußgängern und Radfahrern im Stadtverkehr hat Wabco den autonom bremsenden Abbiegeassistenten „OnCity“ auf den Markt gebracht. Erstmals präsentierte der Zulieferer von Sicherheitstechnologien für Nutzfahrzeuge mit Sitz in Brüssel (Belgien) die Neuheit im September auf der Fachmesse „IAA Nutzfahrzeuge“ in Hannover (busplaner berichtete).

180 Grad Sichtfeld für die Beifahrerseite

Laut dem Hersteller basiert das Kollisionsvermeidungssystem auf der sogenannten „LiDAR“-Technologie zur Objekterkennung. Es biete mit nur einem Sensor ein Sichtfeld bis zu 180 Grad. OnCity identifiziere hierbei sowohl sich bewegende als auch stehende Objekte. Bei einer drohenden Kollision mit Verkehrsteilnehmern im toten Winkel kurz vor und während eines Abbiegemanövers warnt der Abbiegeassistent den Fahrer mit optischen und akustischen Signalen, so Wabco. Falls der Fahrer nicht entsprechend reagiere, könne das System aktiv bremsen, um eine Kollision zu vermeiden.

Verbesserung der Verkehrssicherheit

Die OnCity-Technologie erhöhe die Sicherheit von Bussen in den Kommunen insbesondere an Kreuzungen. Hier sei die Unfallgefahr mit Radfahrern, Fußgängern, älteren Mitbürgern und Eltern mit Kinderwagen besonders groß, zitiert Wabco eine Studie aus dem Jahr 2013.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung