Auszeichnung: Europäischer Transportpreis für Nachhaltigkeit 2018

Zeitung "Transport" prämierte unter anderem Scania und SAF-Holland.
Die Sieger des Europäischen Transportpreises für Nachhaltigkeit 2018 auf der Bühne der Freiheizhalle in München. (Foto: Sandra Sommerkamp)
Die Sieger des Europäischen Transportpreises für Nachhaltigkeit 2018 auf der Bühne der Freiheizhalle in München. (Foto: Sandra Sommerkamp)
Anja Kiewitt

Für ihre Geschwindigkeitsregelung "Cruise Control with Active Prediction" (CCAP) mit „Pulse & Glide“ hat die Scania Deutschland GmbH, Koblenz, den "Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit 2018" (ETPN) in der Kategorie "Fahrerassistenzsysteme" erhalten. Die Auszeichnung hat die Zeitung "Transport", die wie busplaner im Münchener HUSS-VERLAG erscheint, bereits zum vierten Mal verliehen. In diesem Jahr wurden insgesamt 16 Preisträger in 16 Kategorien ausgezeichnet. Zudem erhielten sechs Unternehmen der Speditions- und Transportlogistikbranche Sonderpreise.

Nachweislich kraftstoffsparend

Die vorausschauende Geschwindigkeitsregelung CCAP von Scania nutzt topografische Kartendaten und GPS- Technologie, um den Streckenverlauf bis zu drei Kilometer im Voraus zu ermitteln und Schalt- sowie Geschwindigkeitsstrategien zu wählen. Mit „Pulse & Glide" kann "Scania Eco-Roll" (wenn das Fahrzeug bei Getriebe in Neutralstellung rollt) auch auf solchen Gefällstrecken verwendet werden, die unter normalen Bedingungen nicht steil genug sind, um die Geschwindigkeit beizubehalten. Dadurch, dass die Geschwindigkeit erhöht (Pulse) und anschließend im Leerlauf gefahren werden kann (Glide), kann der Kraftstoffverbrauch um bis zu 0,5 Prozent gesenkt werden, verspricht der schwedische Nutzfahrzeughersteller.

Nachhaltigkeit im Unternehmen verankert

Ebenfalls einen ETPN-Pokal in der Kategorie "Unternehmerisches Gesamtkonzept" abgesahnt hat die SAF-Holland GmbH, Bessenbach. Der Nutzfahrzeugzulieferer mit Konzernzentrale in Luxemburg erhielt die Auszeichnung für sein Nachhaltigkeitsprogramm „Think-Ahead“. Die unternehmensweite Kampagne beschäftigt sich gezielt mit den Themen Menschen, Energie und Umwelt. In diesen drei Bereichen setzt SAF-Holland eine Vielzahl an konkreten Projekten um – vom papierlosen Büro über gesellschaftliches Engagement bis hin zu einer nachhaltigen Wirtschaftsweise, damit die Umwelt auch für nachfolgende Generationen lebenswert bleibt.

Preisverleihung alle zwei Jahre

Der Europäische Transportpreis für Nachhaltigkeit wird seit 2011 alle zwei Jahre jeweils für das folgende Jahr von der Zeitung Transport und dem HUSS-VERLAG vergeben. Bei den diesjährigen Gewinnern des Wettbewerbs handelt es sich sowohl um große Konzerne aus der Nutzfahrzeug- und Zuliefererindustrie als auch um typische Mittelständler sowie Start-ups.

Ein großes Special zum Thema Nachhaltigkeit & Barrierefreiheit lesen Sie in der aktuellen busplaner-Ausgabe 11/2017.

Printer Friendly, PDF & Email