Atron Business Breakfast geht in die zweite Runde

Das digitale Format findet am 19. Mai 2021, 9. bis 10 Uhr, statt.

Atron lädt zum Business Breakfast am 19. Mai ein. (Foto: Atron)
Atron lädt zum Business Breakfast am 19. Mai ein. (Foto: Atron)
Claus Bünnagel

Nach dem großen Erfolg des 1. Atron Business Breakfast im April findet am 19. Mai 2021, 9. bis 10 Uhr, das zweite digitale Frühstück statt. Das Thema lautet dieses Mal „ÖPV ohne Schranken – einfache und schnelle Bezahlformen für Fahrgäste“. Kunden, Interessenten und Branchenkenner sind eingeladen, sich unter businessbreakfast.atron.com anzumelden. Bei rechtzeitiger Anmeldung sendet Atron jedem Teilnehmer als kleinen „Appetitanreger“ vorab eine Frühstückbox.

Trend geht weg von der Barzahlung

Fahrgäste müssen vor dem Einstieg die eine oder andere Hürde überwinden. Neben einem korrekten Fahrschein muss der passende Vertriebskanal samt geeigneter Bezahlmethode gefunden werden. Die Anforderungen der Fahrgäste sind klar: Der Vorgang muss schnell und komfortabel erfolgen. Zudem hat sich in den letzten Jahren das Zahlverhalten gewandelt. Der Trend geht weg von der Barzahlung, hin zu alternativen digitalen Formen. 

Atron unterstützt moderne Bezahlformen

Außer den etablierten Debit- und Kreditkarten unterstützt Atron in den Verkaufsprozessen über alle Vertriebskanäle hinweg auch moderne Bezahlformen – von Smartphone-Apps bis zu Kundenkarten von Verkehrsbetrieben/Verkehrsverbünden mit Zahlfunktion. Das gilt nicht nur für den Verkauf an den klassischen Fahrscheinautomaten. Die intelligenten Verkaufs- und Bezahlformen sind ebenso an Haltestellen und in Fahrzeugen realisierbar. 

Im 2. Atron Business Breakfast demonstriert der Softwarespezialist, wie neben den Fahrgästen auch Verkehrsbetriebe und Transportunternehmer davon profitieren. Dabei wird auch ein Blick in die Zukunft geworfen. Wohin führen Neuerungen wie beispielsweise Open/Closed-Loop-Ticketing oder ID-based-Ticketing? In einer abschließenden Diskussion sind Ideen gefragt, wie in Zukunft weitere Schranken zum ÖPV abgebaut werden können.

Printer Friendly, PDF & Email