Rheinbahn: Abos per Handy

In mehreren Schritten wird der Aboservice ab 1. August 2018 eingeführt.

Als erstes Verkehrsunternehmen in Deutschland stellt die Rheinbahn Abos digital für das Handy bereit. (Foto: HanseCom)
Als erstes Verkehrsunternehmen in Deutschland stellt die Rheinbahn Abos digital für das Handy bereit. (Foto: HanseCom)
Claus Bünnagel

Als erstes Verkehrsunternehmen in Deutschland stellt die Rheinbahn Abos digital für das Handy bereit. Die Lösung ist in die Rheinbahn-App integriert. Im ersten Schritt ab dem 1. August 2018 können junge Rheinbahn-Kunden ihr Aboprodukt für Auszubildende, das Young-Ticket-Plus, per Handy über die Rheinbahn-App nutzen und haben ihren Fahrausweis damit direkt auf dem Smartphone dabei. In einer weiteren Stufe werden die sogenannten Jedermann-Abos Ticket 1000 und Ticket 2000 folgen. Vorhandene Abos können von den Kunden mit wenigen Klicks selbstständig auf ihr Smartphone übertragen werden. Dafür kann ein bereits bestehender digitaler Account genutzt oder ein neuer angelegt werden. Die bisher für das Abo verwendete Chipkarte verliert mit der Übertragung des Abos aufs Handy automatisch ihre Gültigkeit. Die Rheinbahn bietet ihrem Kunden auf diese Weise die Wahlfreiheit: Ob er sein Abo als mobiles Ticket auf dem Handy nutzen möchte oder sich für eine Chipkarte entscheidet, ist seine Entscheidung.

Hohe Sicherheitsstandards

Besonderes Augenmerk bei der Realisierung der Lösung wurde auf die Sicherheit gelegt, so dass die digitalen Abos mindestens genauso fälschungssicher sein sollen wie herkömmliche Papier- oder E-Tickets. Standardmäßig verfügen alle mobilen Tickets über Sicherheitsmerkmale wie z.B. eine einmalige Ticket-ID und einen Barcode nach VDV-KA. Das Ticket ist außerdem nur zusammen mit einem hinterlegten Kontrollmedium gültig beispielsweise dem Personalausweis. Dieses wird auf dem Ticket angezeigt. Als zusätzlicher Schutz gegen Missbrauch oder bei Verlust wurde die Gültigkeit eines mobilen Tickets im Abonnement auf einen Monat begrenzt. Am Ende des Gültigkeitszeitraums wird automatisch vom System das mobile Ticket für den Folgemonat erzeugt. Der Kunde muss hierfür nichts tun, das neue Ticket steht automatisch unter dem Menüpunkt „Tickets“ bereit. Für das Management ihrer Abos stellt die Rheinbahn zudem ihren Kunden mit Abo-Online von HanseCom – ebenfalls ab dem 1. August 2018 –ein Portal zur Verfügung, mit dem diese rund um die Uhr Abos anlegen oder ändern können. Dieser Service vereinfacht für die Nutzer die Verwaltung von Abos ganz erheblich – sie müssen dafür keine Kunden-Center mehr aufsuchen. Die Lösung erlaubt es der Rheinbahn, zeit- und ressourcensparende Arbeitsschritte bei Verwaltung und Verkauf von Abos einzuführen. Abo-Online speichert keine personenbezogenen Daten. Alle Daten werden in Echtzeit synchronisiert, so dass Mitarbeiter der Rheinbahn immer auf die aktuellen Daten zugreifen können.

Printer Friendly, PDF & Email