Werbung
Werbung
Werbung
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.

"(((eTicket Deutschland": Handyticket soll sicherer werden

Teilnehmerversammlung beschließt Erweiterung der VDV-Kernapplikation.
Auf der siebten Teilnehmerversammlung für (((eTicket Deutschland beschließen die 402 Verkehrsunternehmen, einen besseren Kopierschutz von Handytickets zu schaffen. (Foto: VDV eTicket Service GmbH)
Auf der siebten Teilnehmerversammlung für (((eTicket Deutschland beschließen die 402 Verkehrsunternehmen, einen besseren Kopierschutz von Handytickets zu schaffen. (Foto: VDV eTicket Service GmbH)
Werbung
Werbung
Uta Madler

Mitte Mai beschließen die aktuell 402 Verkehrsunternehmen, die am gemeinsamen Standard "(((eTicket Deutschland" für elektronisches Fahrgeldmanagement im ÖPNV teilnehmen, einstimmig das Handyticket besser zu schützen. Das Ticket verfüge als 2D-Barcode im Smartphone derzeit über keinen Kopierschutz laut Aussage der VDV eTicket Service GmbH, dem Betreiber des technischen Systems für "(((eTicket Deutschland".

"VDV-Barcode mobile*"

In ihrem nächsten Release soll die VDV-Kernapplikation laut dem Beschluss künftig u. a. um den "VDV-Barcode mobile*" erweitert werden. Dieser ermöglicht in der ersten Phase manipulierte und damit ungültige 2D-Barcodes zu erkennen. In den nächsten Entwicklungsschritten soll das Handyticket analog zu den mittlerweile 13 Millionen verwendeten Chipkarten im ÖPNV durch ein Challenge-Response-Verfahren geschützt werden. In diesem Verfahren überprüfen Ticket und Kontrollgerät gegenseitig die Echtheit des jeweils anderen. Diese bidirektionale Kommunikation zwischen Smartphone und Kontrollgerät werde beispielsweise über Bluetooth und NFC möglich sein. 

Bündelung der Bedarfe

"VDV-Barcode mobile*" wird in den nächsten Monaten mit dem Release 1.7.0 der VDV-Kernapplikation veröffentlicht. Parallel bündelt der VDV eTicket Service nach eigener Aussage in Kürze die Bedarfe aller Verkehrsunternehmen und -verbünde, die den "VDV-Barcode mobile*" einsetzen wollen. Zur Anwendung des "VDV-Barcode mobile*" wird ein technischer Dienstleister erforderlich sein, der die Ausgabe der Barcodes mit dem bestehenden Sicherheitsmanagement von (((eTicket Deutschland verknüpft und damit eine Art virtueller „Chipkarten“-Hersteller wird.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung