Askin Bulut

Der Fernbusanbieter MeinFernbus bietet eine neue App an, die kostenlos im Google Play Store zum Herunterladen bereit steht. Damit können Fahrgäste unter anderem ihre Fahrt direkt unterwegs mit dem Smartphone buchen. Die Bezahlung funktioniert genauso wie auf der MeinFernbus-Webseite. Die App speichert das Ticket im Anschluss auf dem mobilen Telefon, wo es dann jederzeit abrufbar ist.

Die App ist zweisprachig und neben Deutsch auch in Englisch erhältlich. Nicht nur Buchungen sind damit möglich. Fahrgäste können sich außerdem über die nächstgelegene Haltestelle sowie alle anstehenden Abfahrten informieren. Die App beantwortet darüber hinaus die wichtigsten und häufigsten Fragen zum Reisen mit MeinFernbus. Es werden regelmäßig Updates für die App herausgegeben und im Zuge dessen sollen noch weitere Funktionen hinzukommen, teilte das Unternehmen mit. Vorerst können nur Nutzer von Android-Smartphones die MeinFernbus-App nutzen, eine iOS-Version soll demnächst verfügbar sein, so MeinFernbus abschließend.

Des Weiteren stattet das Berliner Fernbusunternehmen seine über 300 Fahrzeuge mit modernen mobilen Ticket-Druckern aus. Damit können die MeinFernbus-Chauffeure den Spontanfahrern direkt am Bus verkaufte Tickets unkompliziert ausdrucken. „Die Fan-Gemeinde und der Kundenkreis von MeinFernbus werden immer größer. Dem wollen wir Rechnung tragen und freuen uns sehr, dass in Zukunft die Buchung mit MeinFernbus von unterwegs durch die App oder direkt am Bus durch den neuen Ticket-Drucker noch flexibler möglich ist“, so Panya Putsathit, Gründer und Geschäftsführer von MFB MeinFernbus.

Die Ticket-Drucker sollen ab Anfang November auf allen 305 grünen MeinFernbussen zur Verfügung stehen. Über Bluetooth lassen sich diese direkt mit der speziellen MeinFernbus-Fahrer-App verbinden. Der Fahrer bucht den Fahrgast bequem über seine Fahrer-App auf einer Fahrt ein und kann per Knopfdruck das Ticket an den Drucker senden.

Printer Friendly, PDF & Email