Die Webasto ChargeConnect App ist jetzt übersichtlicher

Die Nutzungsfreundlichkeit der Lade-App Webasto wurde mit einem Update verbessert.

Zum Jahresbeginn hat Webasto seine ChargeConnect App überarbeitet. | Foto: Webasto
Zum Jahresbeginn hat Webasto seine ChargeConnect App überarbeitet. | Foto: Webasto
Martina Weyh
(erschienen bei VISION mobility von Gregor Soller)

Webasto hat die ChargeConnect App, die speziell für Webasto Ladesysteme konzipiert ist, optimiert. Nutzende haben über die eigenentwickelte App jederzeit und von überall Zugriff auf den aktuellen Status ihrer Ladestationen. Dazu können sie beispielsweise die Ladehistorie und den Energieverbrauch einsehen, sowie die Ladeinfrastruktur verwalten und steuern. Das Update vom 28. Januar verbessert die Nutzungsfreundlichkeit deutlich verbessern.

Übersichtlicher und bessere Exportmöglichkeiten von Ladedaten – jetzt auch als PDF, XLS oder CSV

Dank des neuen Designs wird die Bedienung laut Webasto noch intuitiver, da das Dashboard grundlegend überarbeitet wurde und für Nutzende merklich übersichtlicher sein soll. Auch der Quick Start Guide ist nun in die App integriert. Dieser hilft dabei, die vielen praktischen Funktionen der Webasto ChargeConnect App schnell und einfach zu erfassen. Ebenfalls Teil des Updates sind neue Möglichkeiten für den Export einzelner oder mehrerer Ladedaten aus bisherigen Ladevorgängen: Hier stehen nun die Formate PDF, XLS und CSV zur Verfügung.

Darüber hinaus können Nutzende dank einer neuen Funktion ihre häufig genutzten Ladestationen als Favoriten anlegen und so Ladevorgänge laut Webasto noch schneller starten.

Was bedeutet das?

Mit der Hard- sollte auch immer die Software mitgezogen werden. Was Webasto jetzt mit der überarbeiteten ChargeConnect App tat, die übersichtlicher und trotzdem umfangreicher ausfiel als die Vorgängerversion.
 

Printer Friendly, PDF & Email