Werbung
Werbung
Werbung

London: 20 Brennstoffzellen-Doppeldecker von Wrightbus sollen 2020 auf Strecke gehen

Der britische Verkehrsbetreiber Transport for London (TfL) will die emissionsfreien Busse auf drei Linien betreiben.

Bietet Platz für 64 Passagiere - der emissionsfreie Brennstoffzellen-Doppeldecker des nordirischen Busherstellers Wrightbus. (Foto: Wrightbus)
Bietet Platz für 64 Passagiere - der emissionsfreie Brennstoffzellen-Doppeldecker des nordirischen Busherstellers Wrightbus. (Foto: Wrightbus)
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Emissionsfreier ÖPNV so schnell wie möglich – das ist das erklärte Ziel der britischen Metropole, die für dieses Ziel gemeinsam mit verschiedenen Partnern viel Geld in die Hand nimmt. 12 Mio. Pfund will Transport for London (TfL) in die neuen Busse samt Betankungsinfrastruktur – die ebenfalls von Wrightbus kommt – stecken und ist nach eigenen Aussagen überzeugt davon, dass diese Investition zur Schaffung neuer Arbeitsplätze in der Region beitragen wird. Mehr als 5 Mio. Pfund werden von europäischen Einrichtungen bereitgestellt und 1 Mio. Pfund vom Office of Low Emission Vehicles, so die Informationen von TfL, die die Beschaffung im Rahmen des Projekts „Joint Initiative for hydrogen Vehicles across Europe" (JIVE) leitet.

Die im Rahmen des von der EU geförderten JIVE-Projekts entwickelten emissionsfreien Busse des nordirischen Busherstellers Wrightbus sollen bereits 2020 auf drei Londoner Linien verkehren. Der Wrightbus des Modells Streetdeck FCEV mißt 10,9 m und kann bis zu 64 Passagiere befördern. Der Akkupack des Doppeldeckers hat laut Hersteller eine Speicherkapazität von 48 kWh, die dank des Brennstoffzellensystems (Ballard FCVelocity) ausreichen soll, um 322 km zurückzulegen, so die Information von Wrightbus. Das Betanken des Busses soll etwa sieben Minuten dauern. Heiz- Kühlsysteme sind ebenfalls emissionsfrei. Das automatische Batteriemanagementsystem (BMS) überwacht zudem während des Fahrzeugbetriebs kontinuierlich die gespeicherte Leistung.

Die neue Bestellung nicht eingerechnet umfaßt die TfL-Flotte derzeit 165 emissionsfreie Busse, weitere 68 elektrische Doppeldecker sollen bis zum Sommer dieses Jahres auf Linie gehen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung