Hamburg: Betriebshof am HV-Netz

Am neuen Hochbahn-Busbetriebshof „Gleisdreieck“ sollen künftig bis zu 240 E-Busse laden können.
Hamburg will bis 2032 bis zu 1.000 Elektrobusse beschaffen. Da wird jede Menge Ladeinfrastruktur beispielsweise am neuen Hochbahn-Busbetriebshof „Gleisdreieck“ benötigt. (Foto: Hamburger Hochbahn)
Hamburg will bis 2032 bis zu 1.000 Elektrobusse beschaffen. Da wird jede Menge Ladeinfrastruktur beispielsweise am neuen Hochbahn-Busbetriebshof „Gleisdreieck“ benötigt. (Foto: Hamburger Hochbahn)
Claus Bünnagel

Da der ÖPNV in Hamburg beständig wächst, entsteht in Alsterdorf bis Ende 2018 der neue Hochbahn-Busbetriebshof „Gleisdreieck“. 240 Busse sollen dort stationiert werden, auf absehbare Zeit vollelektrisch fahrende. Die dazu nötigen Ladepunkte plant der norddeutsche Energietechnikspezialist Emutec. Es handelt sich um eines der größten europäischen Projekte für Ladeinfrastruktur, wie das Unternehmen mitteilte. In der ersten Ausbauphase auf dem Betriebsbahnhof sollen bis Ende 2019 Ladepunkte für 48 Elektrobusse entstehen. Zu diesem Zeitpunkt geht es laut Emutec noch ohne Lademanagementsystem. Wenn allerdings der komplette Fuhrpark von 240 Fahrzeugen mit Energie – vorwiegend durch Übernachtladung – versorgt werden soll, seien die Kapazitäten im Mittelspannungsnetz zu begrenzt.

Anschlussleistung von 25 MW

Daher plant man in Hamburg für den Betriebshof „Gleisdreieck“, den Strom vom Hochspannungsnetz zu ziehen – Neuland für Verkehrsunternehmen. Dazu muss zunächst relativ kostenintensiv ein eigenes Umspannwerk errichtet werden. Dieses ist für eine Anschlussleistung von 25 MW ausgelegt. Ans Mittelspannungsnetz dürften dagegen maximal neun bis zwölf MW angeschlossen werden. Die 25 Megawatt seien nötig, um am Ende die Ladung von 240 Bussen zu ermöglichen. Ohne ein intelligentes Lademanagementsystem werde es am Ende aber selbst damit nicht gehen. Die Hochbahn plant dafür ein entsprechendes Kommunikationssystem, in dem alle beteiligten Steuersysteme wie etwa die Betriebssteuerung der Busflotte zusammenspielen.

Printer Friendly, PDF & Email