Werbung
Werbung
Werbung

ADL: 13 Enviro500 für Lausanne

Die Fahrzeuge besitzen 79 Sitzplätze, drei Türen und zwei Treppen.
ADL liefert 13 Überlanddoppeldecker nach Lausanne. (Foto: ADL)
ADL liefert 13 Überlanddoppeldecker nach Lausanne. (Foto: ADL)
Werbung
Werbung
Claus Bünnagel

Alexander Dennis Limited (ADL) wird 13 Doppelstocklinienbusse Enviro500 an die Transports publics de la région lausannoise (tl) im schweizerischen Lausanne liefern. Die Fahrzeuge, die ab Juli 2019 die tl-Doppeldeckerflotte ablösen und erweitern, weisen bei einer Gesamtfahrgastkapazität von 120 Personen 79 Sitzplätze auf, davon 52 im Oberdeck. Die dreiachsigen, 13 m langen Enviro500 werden regionale Buslinien bedienen, die Verbindungen zwischen Stadt und Umland herstellen. Drei Türen und zwei Treppen sorgen für schnellen Fahrgastfluss. Im Unterdeck kann eine Mehrzweckfläche zwei Fahrgäste in Rollstühlen oder mehrere Kinderwagen aufnehmen. Zu den Anforderungen des tl-Lastenhefts zählen u.a. Doppelverglasung, LED-Beleuchtung und USB-Ladesteckdosen für die Fahrgäste. Zu den Besonderheiten der Enviro500-Baureihe gehört der Aluminiumaufbau, der durch sein niedriges Gewicht den Kraftstoffverbrauch der Busse senkt.

Zweite Order aus der Schweiz

Für ADL ist der Auftrag von tl die zweite Order für Doppelstockbusse vom europäischen Festland. PostAuto bestellte zuvor 19 Enviro500 für den Betrieb in der Ostschweiz, wo die ersten Fahrzeuge seit Mitte 2017 unterwegs sind. Die Einheiten für die tl werden in den ADL-Werken im Vereinigten Königreich produziert.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung