GfK-Umfrage: 39 % der Befragten wollen dieses Jahr in jedem Fall verreisen

Auf alle Fälle Urlaub? – Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) hat mehr als 2.000 Menschen in Deutschland online zu ihren konkreten Reiseplanungen für dieses Jahr befragt.

Die Sehnsucht nach Urlaub im eigenen Land steht nach den Ergebnissen einer aktuellen GfK-Onlinestudie hoch im Kurs. (Foto: pixabay)
Die Sehnsucht nach Urlaub im eigenen Land steht nach den Ergebnissen einer aktuellen GfK-Onlinestudie hoch im Kurs. (Foto: pixabay)
Martina Weyh

Rund 39 % der Verbraucher landesweit sind fest entschlossen, in diesem Jahr auf jeden Fall in Urlaub zu fahren, am liebsten in Deutschland – das ist das Ergebnis der jüngsten Online-Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag des Bayerischen Zentrums für Tourismus.

Mehr als 2.000 Menschen zwischen 18 und 74 Jahren wurden befragt, davon sind 28 % was die konkrete Reiseplanung betrifft noch zögerlich und wollen lieber noch etwas abwarten. 13 % der Studienteilnehmer planen wegen den Unwägbarkeiten durch die Pandemie überhaupt keinen Urlaub mehr. Quarantäne-Vorschriften und mögliche Kosten bei einer Stornierung wurden als besondere „Bremsen“ gegen konkrete Überlegungen für eine Reise genannt.

Rund 39 % der Verbraucher landesweit sind fest entschlossen, in diesem Jahr auf jeden Fall in Urlaub zu fahren, am liebsten in Deutschland – das ist das Ergebnis der jüngsten Online-Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag des Bayerischen Zentrums für Tourismus.

Mehr als 2.000 Menschen zwischen 18 und 74 Jahren wurden befragt, davon sind 28 % was die konkrete Reiseplanung betrifft noch zögerlich und wollen lieber noch etwas abwarten. 13 % der Studienteilnehmer planen wegen den Unwägbarkeiten durch die Pandemie überhaupt keinen Urlaub mehr. Quarantäne-Vorschriften und mögliche Kosten bei einer Stornierung wurden als besondere „Bremsen“ gegen konkrete Planungsüberlegungen für eine Reise genannt.

Dem Impfstatus kommt eine große Bedeutung zu

Der Schutz durch eine Impfung würde alles ändern, das förderte die Befragung zutage – denn fast die Hälfte derer, die wegen Corona noch nicht oder gar nicht verreisen wollen, würden ihre Meinung revidieren, wenn sie selbst oder große Teile der Bevölkerung gegen Corona geimpft sind.

Das eigene Land steht hoch im Kurs

Die überwiegende Mehrheit der Reisewilligen will Urlaub in Deutschland machen – besonders beliebt sind dabei die Bundesländer Bayern, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. 18 % der Befragten zieht es ins europäische Ausland, insbesondere Spanien, Italien und Österreich wurden dabei als Urlaubsländer favorisiert.

Das Auto ist aktuell das bevorzugte Reisemittel – das gaben 80 % der potenziellen Deutschlandurlauber und 71 % derer, die gerne im EU-Ausland Urlaub machen wollen, an. Egal ob In- oder Ausland – Ferienwohnungen und -häuser liegen bei den Buchungen hoch im Kurs.

Printer Friendly, PDF & Email