Studie: Reiselust der Deutschen ist ungebrochen

Jeder vierte Haushalt will laut Umfrage mehr Geld für Urlaub ausgeben.
Urlaubslust ungebrochen: Laut einer Studie der Deutschen Post wollen die Deutschen trotz Sicherheitsbedenken verreisen – jedoch vermehrt im eigenen Land. (Foto: RainerSturm/Pixelio.de)
Urlaubslust ungebrochen: Laut einer Studie der Deutschen Post wollen die Deutschen trotz Sicherheitsbedenken verreisen – jedoch vermehrt im eigenen Land. (Foto: RainerSturm/Pixelio.de)
Julia Lenhardt

Die Deutschen planen trotz Unsicherheiten und Terrorgefahr 2017 häufiger zu verreisen als im Jahr zuvor. Dies geht aus der Umfrage „Reisen 2017“ der Deutsche Post Mobility GmbH mit Sitz in Bonn hervor. Ermittelt wurde laut den Experten hierbei das Reise- und Buchungsverhalten sowie das Sicherheitsbedürfnis von 3.800 Befragten im November 2016. Der Analyse zufolge will ein Drittel der Deutschen länger in Urlaub machen als im Vorjahr. Im Durchschnitt planen die Bundesbürger demnach dieses Jahr 2,9 Urlaube, darunter zwei Kurzurlaube und einen Langurlaub. Im Vorjahr lag der Wert laut der Analyse noch bei 2,6. Zudem möchte jeder vierte Haushalt mehr Geld für den Urlaub ausgeben als im Vorjahreszeitraum.

Spanien folgt auf Deutschland

Sicherheitsbedenken und Terrorgefahr spielen zwar eine Rolle bei der Reiseplanung, führen jedoch zu keinem generellen Verzicht auf Urlaub, sondern zu einer Verlagerung bei der Wahl der Reisedestination, erklären die Verantwortlichen. Populärstes Reiseziel ist laut der Umfrage Deutschland: Zwei von drei Befragten planen ihren Urlaub im eigenen Land. Spanien erringt mit 23 Prozent Platz zwei der Beliebtheitsskala, gefolgt von Italien mit 18 Prozent, Österreich mit 17 Prozent und Frankreich mit neun Prozent. Bei den Urlaubskategorien liegt der Strandurlaub mit 50 Prozent an erster Stelle. Städtereisen liegen mit 45 Prozent auf Platz zwei, dicht gefolgt von Wander- und Natururlauben mit 38 Prozent.

Familien zieht es an den Strand

Während Wanderer am liebsten an die Mecklenburgische Seenplatte, nach Tirol und in den Schwarzwald reisen, entscheiden sich Städtereisende zuerst für Berlin und Hamburg, gefolgt von München und Dresden, so die Reiseexperten. Strandurlauber steuern demnach die Kanaren, die Balearen und die Ostsee an. Die Umfrage zeige, dass besonders bei Familien der Strandurlaub ein beliebter Klassiker sei, während junge Menschen und Singles Städtereisen favorisierten.

Printer Friendly, PDF & Email