FC Schalke 04 will mit neuem MAN-Mannschaftsbus Punkte einfahren

Zwei Lion´s Coach Supreme L fahren das Fußballteam des Traditionsvereins
Redaktion (allg.)
Der FC Schalke 04 reist künftig in MAN-Reisebussen zu seinen Spielen. Aus der Hand von Hans-Joachim Pilz, Geschäftsführer Bus der MAN Truck & Bus Deutschland GmbH, erhielt die Nickel Reisedienst GmbH zwei neue MAN Lion’s Coach Supreme L. Das Reisebusunternehmen befördert die Königsblauen im Regelfall mit einem standardmäßig bestuhlten, aber ebenfalls gebrandeten MAN Lion’s Coach Supreme L zum Flughafen, während der offizielle, individuell ausgestattete Mannschaftsbus am Zielflughafen die Transfers am Gastspielort übernimmt. Zu ortsnahen Auswärtsspielen fährt das Team natürlich ebenfalls mit diesem Bus. Vergangenen Sonntag reisten die Knappen erstmals im neuen Mannschaftsbus zum Auswärtsspiel nach Köln. „In Hoffenheim haben wir nicht so gut ausgesehen, weil wir noch mit dem alten Bus angereist sind", scherzte Trainer Felix Magath vor der Partie bei der Präsentation des neuen Busses. In Köln siegte der FC Schalke prompt mit 2:1. Der neue Luxusbus von Schalkes Partner Nickel ist 13,8 Meter lang und 3,8 Meter hoch. Für den kraftvollen Antrieb sorgt ein 480 PS starker MAN-Common Rail-Motor, der die geforderten Emmissionsgrenzwerte ohne den zusätzlichen Betriebsstoff AdBlue erfüllt. Auch für die Sicherheit an Bord laut Angaben des Herstellers gesorgt. Neben den schon seit Jahren bei MAN selbstverständlichen Sicherheitseinrichtungen wie ABS (Antiblockiersystem) und einem verstärkten Busaufbau bietet der Lion’s Coach Supreme L auch serienmäßiges ESP (Electronic Stability Programme) sowie den Spurassistenten LGS (Lane Guard System), der zuverlässig vor einem unbeabsichtigten Verlassen der Fahrbahn warnt. Der offizielle Schalke-Mannschaftsbus bietet Platz für 34 Personen, besitzt einen Küchenblock und mehrere Kühlschränke. Spieler, Trainer und Betreuer haben außerdem jede Menge Beinfreiheit, so dass sie ihre Beine gegebenenfalls sogar hochlegen und ausstrecken können. „Bei längeren Reisen können die Spieler so schneller regenerieren“, erklärte Felix Magath. Technische Features wie eine i-Pod-Dockingstation oder W-Lan mit UMTS bieten den Schalkern Möglichkeiten für eine unterhaltsame Fahrt. Mit neun Bussen der Marken MAN und Neoplan stellt der Münchner Nutzfahrzeugkonzern laut eigenen Angaben derzeit die umfangreichste Mannschaftsbus-Flotte in der ersten Fußball-Bundesliga.
Printer Friendly, PDF & Email