Werbung
Werbung
Werbung
Rückblick zur f.re.e 2017: An fünf Messetagen informierten sich 135.000 Besucher über Neuheiten und Trends bei der Urlaubs- und Freizeitgestaltung. (Foto: Jänicke)
Werbung
Werbung
Anja Kiewitt

Einen neuen Besucherrekord stellte in diesem Jahr die Reise- und Freizeitmesse f.re.e 2017 auf, die vom 22. bis 26. Februar in München stattfand. 135.000 Besucher (2016: 122.000 Besucher) informierten sich an fünf Messetagen über Neuheiten und Trends bei der Urlaubs- und Freizeitgestaltung. Mehr als 1.300 Unternehmen aus 65 Ländern (2016: 1.200 Firmen aus 60 Ländern) präsentierten ihre Urlaubs- und Freizeitangebote in den Bereichen „Reisen“, „Caravaning“, „Fahrrad“, „Wassersport“, „Outdoor“, „Gesundheit & Wellness“.

Eher Endverbraucher, weniger Busgruppen

Es lockten Rabatt-Aktionen des Allgäu Skyline Parks in Rammingen, Thermentickets der Therme Erding GmbH oder die kulinarische Vielfalt der verschiedenen Destinationen aus Ländern wie Ägypten, Italien oder Spanien. Wer sich jedoch über die diesjährigen Angebote und Neuheiten für Busgruppen informieren wollte, scheiterte oft schon an der Suche des entsprechenden Ansprechpartners. Fazit: Die f.re.e ist eine der Messen, die sich gezielt an den Endverbraucher richtet.

Mittelmeer und Deutschland im Trend

Laut einer Befragung der Messe München GmbH suchte fast die Hälfte der Besucher nach Informationen zu Urlaubszielen rund um das Mittelmeer. Und jeder Dritte interessierte sich für Angebote in Bayern und Deutschland. „Unsere Wander-, Wellness- und Radangebote, vor allem im Bayerischen Wald, wurden hervorragend angenommen", resümiert etwa Thomas Dachs, Messeleiter des Regensburger Tourismusverbandes Ostbayern e.V.

Aktivreisen und Kreuzfahrten im Fokus

Als diesjähriges Partnerland der f.re.e zeigte Ägypten seine Reise- und Freizeitaktivitäten wie Tauchen und Kitesurfen am Roten Meer sowie Kulturangebote von Kairo über Luxor bis zum Tal der Könige. Zudem feierten vom 24. bis 26. Februar die "Golftage München" ihre Premiere auf dem Messegelände. Erneut vergrößert wurde in diesem Jahr der Kreuzfahrten-Ausstellungsbereich „f.re.e Ahoi“ mit Angeboten zu Reisen auf dem Wasser.

Malta ist Partnerland der Messe 2018

Die nächste Reise- und Freizeitmesse f.re.e findet von 21. bis 25. Februar 2018 auf dem Gelände der Messe München statt. „Wir freuen uns schon sehr darauf, im kommenden Jahr, wenn Valletta Europäische Kulturhauptstadt ist, Partnerland der f.re.e zu sein“, verrät Peter Cauchi, Direktor des Fremdenverkehrsamtes Malta in Frankfurt am Main. (Ramona Jänicke/akw)

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung