Technik: 13,50 Meter auf zwei Achsen

VDL präsentiert neue Längenvariante im Futura-Programm.

Redaktion (allg.)

VDL Bus & Coach B.V., Veldhoven (Niederlande), hat mit dem "Futura FMD2-135" die neueste Längenvariante im Futura-Programm präsentiert. Es ist ein 13,50 Meter langer Reisebus auf zwei Achsen. Vorteile der neuen Version seien unter anderem der großzügige Gepäckraum von bis zu zehn Metern, die Sitzplatzzahl von maximal 65 und die zusätzliche Beinfreiheit.

Als Reisebus und für den Fernlinienverkehr

Das Fahrzeug ist nach Aussage von VDL als Reisebus und für den Fernlinienverkehr geeignet. Bei der Entwicklung des VDL Futura FMD2-135 wurde demnach der serienmäßige vordere und hintere Überhang der Futura-Zweiachser "FMD2-122" und "FMD2-129" übernommen. Die Länge sei auf das für einen zweiachsigen Bus höchstzulässige Maß von 13,50 Meter erweitert worden.

Zwei Motorvarianten

Der Antriebsstrang wird laut VDL mit einem DAF-Motor vom Typ "MX-11 240" (240 kW – 330 PS) oder "MX-11 271" (271 kW – 370 PS) ausgestattet. Diese Motoren könnten wahlweise mit dem ZF-Handschaltgetriebe "EcoShift" mit sechs Gängen, dem ZF-Automatikgetriebe "AS Tronic" mit zwölf Gängen oder dem vollautomatischen ZF-Getriebe "EcoLife" mit sechs Gängen kombiniert werden.

(kb)

Printer Friendly, PDF & Email