Askin Bulut

Das belgischen Personen-Transportunternehmen De Lijn hat 160 Einheiten des Crossway LE (niedriger Einstieg) in der Schadstoffklasse Euro 6 in Auftrag gegeben. Die Auslieferung soll Anfang 2014 beginnen.

Das in der belgischen Region Flandern beheimatete Unternehmen De Lijn habe das Angebot von Iveco als bestes in Bezug auf Wirtschaftlichkeit und technischer Leistung bewertet, so der Hersteller: Iveco könne den Crossway mit Cursor 9 Motoren in der Hi-Efficiency SCR (HI-eSCR) Technologie anbieten. Dieses durch mehrere Patente abgesicherte Verfahren erlaube es, die Euro 6 Vorgaben ohne Abgasrückführung (AGR) darzustellen. Neben Vorteilen in Bezug auf Gewicht und Bauraum stehe HI-eSCR auch für geringere TCO‘s (Kosten über die Lebensdauer), erklärte Iveco.

De Lijn betreibt eine Flotte von mehr als 2.300 Bussen und befördert damit schätzungsweise 500 Millionen Passagiere über insgesamt ca. 225 Mio. Kilometer. Die neuen 160 Euro 6 Crossway sollen in einem Netzverbund zwischen verschiedenen Städten in Flandern eingesetzt werden. Der Crossway Low Entry bietet schnelle Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten über zweiflügelige (je 1.200 mm breite) Türen vorne und in der Fahrzeugmitte. Fahrgästen mit Mobilitätseinschränkung hilft eine ausfahrbare Hub-Einrichtung. Der ebene Boden stellt keine Hindernisse dar.

Die HI-eSCR Technologie zur Erreichung von Euro 6 vereine nach Angaben von Iveco die geringstmögliche Umweltbelastung mit günstigen Unterhaltskosten über die Lebensdauer (TCO). Der Verzicht auf die Abgasrückführung bedinge beispielsweise eine geringere Belastung des Partikelfilters und vermeide so weitestgehend Regenerationsphasen.

Printer Friendly, PDF & Email