"Sauber, leistungsstark und wirtschaftlich"

MAN Lion‘s City mit CNG-Antrieb ist "Bus of the Year 2015"
Askin Bulut

Eine europäische Fachjournalisten-Jury hat den MAN Lion’s City GL CNG zum "Bus of the Year 2015" gewählt. Der 18,75 Meter lange Erdgas-Gelenkbus wurde für seine Eigenschaften "sauber, leistungsstark und wirtschaftlich" ausgezeichnet. Der Siegerpokal wird im September auf der IAA Nutzfahrzeuge 2014 in Hannover überreicht.

Der MAN Lion’s City GL CNG bietet mit seinem CNG-Antrieb in Euro 6 eine schadstoffarme Mobilitätslösung für den Stadtverkehr. Mit Biogas oder E-Gas betankt, könne der Gelenkbus annähernd CO2-neutral und damit auf Full-Electric-Vehicle-Niveau betrieben werden, erklärte MAN. Selbst ohne den Einsatz von Biogas sei die CO2-Emission um rund 17 Prozent geringer als bei Dieselfahrzeugen, so der Hersteller weiter.

Zugleich sei Erdgas als alternative Antriebsquelle eine besonders wirtschaftliche Lösung: Über einen Betrachtungszeitraum von 10 Jahren spare ein MAN Lion‘s City GL CNG verglichen mit einem Dieselbus der gleichen Baureihe auf Grund der niedrigeren Kraftstoffkosten rund 15 Prozent bei den Lebenszykluskosten ein, teilte MAN mit.

Zum Titel „Bus of the Year 2015“ habe dem Lion’s City GL CNG auch sein Fahrzeugkonzept, das auf innerstädtische Linien mit hohem Fahrgastaufkommen ausgelegt ist, geholfen, erläuterte der Hersteller. Der 18,75 Meter lange Gelenkbus mit einer Beförderungskapazität von bis zu 142 Personen hat fünf doppelt breite Türen – was den Fahrgastfluss optimiert und Haltezeiten verkürzt. Das Fahrzeug ist zudem mit drei Klappsitzen ausgestattet, die vom Fahrer blockiert werden können. Bei hohem Fahrgastaufkommen steht so mehr Stehfläche zur Verfügung. An den Entwertern können elektronisch über Smartphones gekaufte Tickets gescannt werden. Darüber hinaus bietet das Fahrzeug Internetzugang im Bus über einen freien WLAN-Hotspot sowie individuell bespielbare Bildschirme.

Den Innenraum zeichnen hochwertige Materialien und innovative Beleuchtung aus: Der transluzente Faltenbalg, Glasdachluken sowie LED-Lichtleisten sorgen für eine energieeffiziente und gleichmäßige Ausleuchtung des Innenraums. Durch die LED-Beleuchtung reduziert der Bus die Leistungsaufnahme, wodurch weniger Generatorleistung benötigt wird. LED-Tagfahrlicht in den Frontscheinwerfern, sowie die Heckleuchten in LED-Technik tragen ebenfalls zur Energieeinsparung bei.

Printer Friendly, PDF & Email