Antriebe: BVG-Busse fahren bald grüner

Berliner Verkehrsbetriebe rüsten 202 Doppeldecker-Stadtbusse nach.
Redaktion (allg.)

In der deutschen Hauptstadt sollen 202 Doppeldecker-Stadtbusse der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) bis Ende 2015 mit SCR-Filtern zur Reduzierung von Stickoxid-Ausstößen der Firma HJS Emission Technology GmbH & Co. KG, Menden, nachgerüstet werden. Geplant ist laut dem Hersteller eine Reaktivierung der gealterten Katalysatoren und der Austausch der Dieselpartikelfilter durch einen wartungsfreundlicheren, katalytisch platinbeschichteten und strömungsoptimierten Sintermetallfilter.

Test belegen positive Wirkung

Durch Messungen auf Berliner Fahrlinien konnte nach Angaben von HJS bereits nachgewiesen werden, dass die Systeme mehr als 70 Prozent Stickoxide und 90 Prozent des Stickstoffdioxid-Ausstoßes herausgefiltert haben. Das entspreche einer jährlichen Stickoxid-Vermeidung von 80 Tonnen bei 202 Bussen bei einer Jahreslaufleistung von rund 60.000 Kilometern im realen Fahrbetrieb.

(kb)