Stadtbus Winterthur setzt auf Hess lighTram

Der schweizerische Busbauer Hess hat bei der internationalen Ausschreibung den Zuschlag für die Lieferung von bis zu 70 Trolleybussen erhalten – der erste ist für Sommer 2022 avisiert.

Das erste Exemplar der Hess ligh Tram soll im Sommer 2022 nach Winterthur geliefert werden. (Foto: Hess)
Das erste Exemplar der Hess ligh Tram soll im Sommer 2022 nach Winterthur geliefert werden. (Foto: Hess)
Martina Weyh

Stadtbus Winterthur geht mit Meilenstiefeln einem emissionsfreien ÖPNV entgegen. In der sechstgrößten Stadt der Schweiz sind jetzt die Würfel bei einer im vergangenen Jahr gestarteten internationalen Ausschreibung gefallen. Das örtliche Verkehrsunternehmen hat sich für den Busbauer Hess und sein Trolleybusmodell lighTram entschieden, von dem bis zu 70 Fahrzeuge geliefert werden sollen. Der Auftragswert liegt bei insgesamt 110 Mio. Schweizer Franken (rund 100 Mio. Euro).

Die konkrete Auftragsvergabe der einzelnen Lose erfolgt über sogenannte „Abrufformulare“, die dem jeweiligen Fahrzeugbedarf der Angebotsbestellung des Zürcher Verkehrsverbunds entsprechen und mittels Kostengutsprache und Stadtratsbeschluss bewilligt werden. Stadtbus will das erste Los im Mai 2021 bestellen. Die Lieferung des ersten Hess lighTram Oberleitungsbusses wird im Sommer nächsten Jahres erwartet. Dank Batterie an Bord und „Dynamic Charging“ (Nachladung auf bestimmten Abschnitten der Fahrstrecke) kann der Elektro-Trolley auch Straßenabschnitte ohne Oberleitung zurücklegen.

Flankierend zum erteilten Großauftrag hat der Regierungsrat Mitte Januar „die Projektierung der Elektrifizierung der Linien 5 und 7 gutgeheißen und deren Finanzierung übernommen“, heißt es vom Winterthurer Verkehrsbetreiber Stadtbus. Damit sei neben der Fahrzeugbeschaffung auch die dazu notwendige Infrastruktur auf gutem Weg.

Fahrzeugdetails

Die Hess ligh Tram punktet mit attraktivem Design, geräumigen Stehflächen und ergonomischen Fahrerarbeitsplätzen.  Zudem erlaubt das Energiemanagement eine leichtere Bauweise der Fahrzeuge, Dadurch können mehr Fahrgäste befördert werden als mit herkömmlichen Elektrobussen, teilt Hess mit. Laut dem schweizerischen Busbauer liegt der Energieverbrauch der ligh Tram zudem unter dem vergleichbarer Elektrobusse.

Printer Friendly, PDF & Email