Advertorial (Werbung)
Messe

BUS2BUS 2022: Busbranche trifft sich in Berlin

Mit Fachmesse, Kongress und Vorträgen findet die BUS2BUS am 27. und 28. April 2022 wieder live auf dem Berliner Messegelände statt.

Als einzige Mobilitätsmesse stellt die BUS2BUS den Bus in den Mittelpunkt. Die Branche trifft sich am 27. und 28. April auf dem Berliner Messegelände.
Als einzige Mobilitätsmesse stellt die BUS2BUS den Bus in den Mittelpunkt. Die Branche trifft sich am 27. und 28. April auf dem Berliner Messegelände.
Bus2Bus

Es ist wieder so weit: Nach einer reinen Online-Ausgabe der BUS2BUS 2021 ist in diesem Jahr wieder ein Treffen vor Ort möglich. Rund 100 Aussteller aus 13 Ländern zeigen in zwei Messehallen ihre Produkte und stellen ihre Dienstleistungen vor. Trotz pandemiebedingter Pause entspricht ihre Anzahl dem Stand von 2019. Gerade Marktführer haben ihre Stände vergrößert, sodass die Nettostandfläche größer ausfällt denn je. Zudem erwartet die Besucher*innen ein Kongress- und Vortragsprogramm mit Gelegenheiten zum Networking. Auf dem Außengelände des Messegeländes stehen neue Busse für Probefahrten bereit. 

Zahlreiche Fahrzeugpremieren

Die Fachbesucher erwarten zahlreiche Fahrzeugpremieren. Im Trend liegen Fahrzeuge mit Hybrid- oder Elektroantrieb. Der litauische Kleinbushersteller Altas Auto stellt erstmals seinen vollelektrischen Kleinbus ALTAS Novus Cityline vor. Die Elektrofamilie des türkischen Herstellers Otokar präsentiert mit dem e-Centro C einen elektrischen Minibus als Premiere. Mit dem extrem sparsamen 12-Meter-Niederflur-Stadtbus Streetway von IVECO BUS gibt es eine weitere Deutschlandpremiere.

Die Fachmesse

Bus2BusNeben langjährigen Ausstellern wie EvoBus/Daimler, Iveco, MAN Truck & Bus oder EBUSCO sind in diesem Jahr auch neue Namen wie CaetanoBus, GP JOULE Hydrogen, ŠKODA Transportation, Karsan, Arthur Bus, Switch Mobility oder ALTAS AUTO dabei. Im Fokus steht das Thema Nachhaltigkeit mit alternativen Antrieben wie Elektromobilität und Wasserstoff sowie Möglichkeiten der Umrüstung. Die notwendige Infrastruktur stellen neue Aussteller wie Shell, ABB oder KEMPOWER vor. Auch verschiedene Startups werden ihre Lösungen zum Thema Charging präsentieren.

Der bdo-Kongress

Der Kongress des Bundesverbands deutscher Omnibusunternehmen (bdo) steht in diesem Jahr unter der Überschrift „Mobilität und Umwelt“. Bundesverkehrsminister Dr. Volker Wissing (FDP) eröffnet ihn mit einem Grußwort. In weiteren Debatten diskutieren die Teilnehmenden Fördermöglichkeiten für die Branche, aber auch die Frage, wie sie ihr Image in der öffentlichen Wahrnehmung verbessern kann. Den Beitrag privater Busunternehmen zur Verkehrswende und ein fairer Wettbewerb als Schlüssel für einen starken öffentlichen Verkehr wird unter dem Stichwort „Wettbewerb & Wandel“ erörtert.

Das Future Forum

Im Future Forum liefern Referent*innen aus Wirtschaft, Politik und Forschung wertvolle Erkenntnisse über die Zukunft der Busbranche und diskutieren aktuelle Herausforderungen. In seiner Eröffnungskeynote thematisiert der Innovationsexperte und Buchautor Lars Behrendt von der Agentur Granny & Smith die Chancen auf dem Weg in eine nachhaltige, innovative Mobilität. Passend dazu dreht sich der Austausch im folgenden Programm um neue Antriebsarten und –infrastrukturen. Unter dem Stichwort „Fresh Travel“ stellen die Vortragenden innovative Konzepte für die Bustouristik und den Fernverkehr vor. Die Rolle des Busses im ländlichen Raum, On-Demand-Services sowie Zukunftstechnologien wie Autonomes Fahren sind ebenfalls Themen auf dem Podium.

Viele digitale Angebote

Die BUS2BUS plus Online-Plattform verbindet das physische Messe-Live-Erlebnis gezielt mit digitaler Vernetzung und innovativer Digitalpräsenz. Jede*r Teilnehmer*in hat die Möglichkeit, mit anderen Nutzer*innen, Referent*innen oder Aussteller*innen in Kontakt zu treten. Die Online-Plattform bietet umfangreiche Networking-Möglichkeiten sowie Aussteller- und Produktpräsentationen. Auch ausgewählte Teile des Bühnenprogramms werden auf der Plattform übertragen. Die BUS2BUS plus Online-Plattform steht allen Tages- und Dauerticketinhaber*innen zur Verfügung. Unter „Digital Only“ kann auch ein Ticket nur für die BUS2BUS plus Online-Plattform gebucht werden.

Tickets für die BUS2BUS sind ausschließlich im Online-Shop erhältlich. Bis zum 15. April 2022 winkt ein Frühbucherrabatt.