Werbung
Werbung
Werbung

Immer wieder sonntags – Start der Oldtimer-Ringbuslinie X7 in München

Martina Weyh

Ab 19. Mai ist es so weit, dann werden in München bis Ende September Oldtimerbusse der Jahrgänge 1965, 1967 und 1980 im Stundentakt auf der Linie X7 eingesetzt.

Historische Stadtbusse – manch einer kennt sie noch aus seiner Kindheit, jetzt sind sie zumindest in München den ganzen Sommer wieder auf Strecke und dienen attraktive Ziele in der Münchner Innenstadt an. Die historischen Linienbusse des Omnibus Club München e.V. – vornehmlich aus den Jahren 1965, 1967 und 1980 – werden von der Kraftverkehr München GmbH betrieben.

Vom 19. Mai an bis Ende September fahren die Münchner Originale wie der MAN 750 HO M 11 A oder der MAN SL 200 stündlich im Ringverkehr/Linie X7 von der Haltestelle Theresienhöhe über Poccistraße, Baldeplatz, Fraunhoferstraße, Boschbrücke/Deutsches Museum, Nationalmuseum/Haus der Kunst, Karolinenplatz, Hauptbahnhof Süd und enden wieder an der Haltestelle Theresienhöhe.

Die Tageskarte kostet 9 ermäßigt 7 Euro, Kinder bis zum vollendeten 5. Lebensjahr fahren gratis mit. Die Gruppentageskarte für fünf Personen ist für 35 Euro erhältlich.

Einziger Wermutstropfen – die Oldtimerbusse sind nicht barrierefrei.

Werbung
Werbung
Werbung