Werbung
Werbung
Werbung
Der Turm im Reschensee/Vinschgau an der österreichisch-italienischen Grenze markiert die Verbindung zwischen den Skigebieten der Zweiländer Skiarena. | Bild: Vinschgau Marketing/Frieder Blickle
Werbung
Werbung
Uta Madler
Italien/Österreich
Ab der kommenden Wintersaison 2017/18 verbindet die neue „Zweiländer Skiarena“ die Südtiroler Skigebiete im Vinschgau (Italien) mit dem Schneesportareal Nauders in Nordtirol (Österreich), so der Tourismusverband Tiroler Oberland Nauders Tourismus.

Skifahrer haben mit dem gemeinsamen Skipass laut dem Tourismusverband Zugang zu 52 Liften und 211 grenzüberschreitenden Kilometern auf den Pisten von Schöneben, Haider Alm, Watles, Sulden und Trafoi am Ortler. Das gemeinsame 
Ticket für die „Zweiländer Skiarena“ kann in allen sechs Gebieten erworben werden und ist von Ende Dezember 2017 bis Mitte April 2018 gültig. um

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Ein Pass, zwei Länder
Seite 39 | Rubrik Touristik
Werbung