Werbung
Werbung
Werbung

VALEO : Heizgeräte mit alternativen Kraftstoffen

Valeo-Bus-Heizgeräte können ab sofort mit alternativen Kraftstoffen betrieben werden. Bild: Valeo
Valeo-Bus-Heizgeräte können ab sofort mit alternativen Kraftstoffen betrieben werden. Bild: Valeo
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Die Erweiterung auf alternative Kraftstoffe macht die Valeo-Thermo-Heizgeräte künftig nicht nur für Dieselbusse attraktiv, sondern auch für den Einsatz im Elektrobus. Durch die Verwendung eines zusätzlichen Bauteils und einer optimierten Software kann Valeo gewährleisten, dass sowohl die Flammerkennung als auch die Brennstabilität einwandfrei funktionieren. So sind die Heizgeräte Thermo, Thermo E, Thermo S und Thermo plus unter Einhaltung der geforderten Umrüstungen von Kraftstoffschläuchen und -filter ab sofort für den Einsatz mit alternativen Kraftstoffen wie HVO und GtL nach DIN EN 15940 ausgelegt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel VALEO : Heizgeräte mit alternativen Kraftstoffen
Seite 15 | Rubrik Technik
Werbung