Schätzchen zum Jubiläum

busplaner-Chefredakteur Claus Bünnagel war in historischer Mission unterwegs beim 70. Geburtstag von Setra und hat sich schwerstens verliebt in eine echte Schönheit.

Bestens in Form auch noch mit 62: der S 9, den busplaner-Chefredakteur Claus Bünnagel zum Setra-Jubiläum in Neu-Ulm fuhr. Bild: Bünnagel
Bestens in Form auch noch mit 62: der S 9, den busplaner-Chefredakteur Claus Bünnagel zum Setra-Jubiläum in Neu-Ulm fuhr. Bild: Bünnagel
Claus Bünnagel
UNTERNEHMEN

Man schrieb das Jahr 1951, als mit dem S 8 der Kässbohrer Fahrzeugwerke die Geburtsstunde der Marke Setra schlug. Setra wie „selbsttragend“. Der erste in Serie gefertigte Omnibus mit selbsttragender Karosserie, Heckmotor und direktem Antrieb auf die Hinterachse wurde anlässlich der IAA in Frankfurt präsentiert. Es war der Startschuss für bis heute sechs Reisebusbaureihen der Ulmer Traditionsmarke.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Schätzchen zum Jubiläum
Seite 35 | Rubrik Technik