Werbung
Werbung
Werbung

Auf steilem Wachstumskurs

Der hessische Batteriespezialist Akasol will in den nächsten Jahren gerade im Bussegment stark wachsen. Daher hat das Unternehmen im vergangenen Jahr eine hochmoderne Produktionsanlage in Langen in Betrieb genommen, die die Fertigung am Darmstädter Stammsitz multipliziert. Wir haben beide Standorte besucht.

Kühlkanäle durchziehen die Batteriemodule, um die Zell-einheiten zu temperieren. Bild: Akasol AG
Kühlkanäle durchziehen die Batteriemodule, um die Zell-einheiten zu temperieren. Bild: Akasol AG
Werbung
Werbung
Claus Bünnagel
UNTERNEHMEN

Wer Dimensionen à la Panasonic und Tesla im neuen Langener Werk erwartet, sieht sich erst einmal getäuscht – allzu viel Platz benötigt eine stark automatisierte Produktion von Batteriemodulen für den Nutzfahrzeugsektor offensichtlich nicht. Zwei kleinere Hallenbereiche sind für die Produktion vorgesehen, von denen bei unserer Stippvisite Ende Oktober erst einer genutzt wird. Ist die Produktionsanlage im 3.300 Quadratmeter großem, bis November 2017 errichteten Werk, gelegen im Multipark Langen an der Raiffeisenstraße, doch erst in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres aufgebaut worden. Rund 
10 Mio.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Auf steilem Wachstumskurs
Seite 26 bis 27 | Rubrik Technik
Werbung
Werbung