Den Kommunikation mit dem Fahrer erleichtert das neue „DriveTab" von Knorr-Bremse. | Bild: Knorr-Bremse
Redaktion (allg.)
Telematik
Mit „ProFleet Connect“ bieten die Münchener Knorr-Bremse AG und deren britischer Partner Microlise Ltd., Nottingham, seit Kurzem ein markenunabhängig nachrüstbares Telematiksystem mit sieben frei wählbaren Funktionsmodulen für Busse an.

Eine im Bus installierte „Trackingunit“ sendet dabei Fahrzeugdaten an die webbasierte Software. Die Kommunikation zwischen Fahrer und Disponent erleichtert der Tablet-PC „DriveTab“, über den ProFleet Connect dem Fahrer auch visuelle oder auditive Hinweise zu seinem Fahrverhalten geben kann.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Modulare Lösung
Seite 48 | Rubrik Technik