Schöner und wirtschaftlicher

Vor 22 Jahren ging der Stern des Mercedes-Benz Intouro am Himmel 
über Istanbul auf. Mit der dritten Generation erlebt der Hochbodenüberlandbus einen erheblichen Bedeutungszuwachs im Daimler-Bussortiment.

Der Intouro kommt mit neuer Front, weniger Gewicht und vielen technischen Verbesserungen daher. Bild: Daimler AG
Der Intouro kommt mit neuer Front, weniger Gewicht und vielen technischen Verbesserungen daher. Bild: Daimler AG
Claus Bünnagel
PREMIERE

Auf der Überlandlinie zählt vor allem Wirtschaftlichkeit. Ein Grund dafür, dass der hochwertige, von vielen Unternehmen geschätzte, aber zu absatzschwache Mercedes-Benz Integro heute nicht mehr gebaut wird. Der kostengünstigere Intouro dagegen, seit 1999 im Programm und ursprünglich für Osteuropa und den Nahen Osten konzipiert, erlebte gerade in den vergangenen zehn Jahren eine Blüte, als er sukzessive in immer mehr westeuropäischen Ländern angeboten wurde – obwohl das Hochbodensegment auch bei den Überlandbussen rückläufig ist.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Schöner und wirtschaftlicher
Seite 32 bis 33 | Rubrik Technik