K-Bus entwickelt Niederflurbus mit Elektroantrieb und Solar-Range Extender - Nissan e-NV200 für 9-23 Personen inkl. Rollstuhlplatz

Claus Bünnagel

Die österreichische Firma K-Bus hat auf der Basis des Nissan e-NV200 einen Niederflurbus mit Elektroantrieb und Solarpanelen als Range Extender entwickelt. Er wird in zwei Varianten angeboten: als 3,5-Tonner für neun Personen sowie mit 4,2 t für bis zu 23 Personen jeweils inkl. Rollstuhlplatz. Ein erstes Exemplar wurde bereits an die Stadtwerke Göttingen ausgeliefert. Die Leichtbaukonstruktion und die Achslasten wurden in Verbindung mit der Dachbatterie den Gesamtgewichten angepasst. Die Solarzellen als Range Extender steuerte die Firma DAS Energy Wr. Neustadt (Diamond Aircraft) bei. Die Batterien wurden von E-Box Hartner Köflach verbaut.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel K-Bus entwickelt Niederflurbus mit Elektroantrieb und Solar-Range Extender - Nissan e-NV200 für 9-23 Personen inkl. Rollstuhlplatz
Seite 20 | Rubrik Technik