HÜBNER: Busbrand - Spezialschaumteile schützen Fahrgäste

Ein neuer Schaum auf Polyurethanbasis soll für mehr Sicherheit im Businneren sorgen. Bild: Hübner
Ein neuer Schaum auf Polyurethanbasis soll für mehr Sicherheit im Businneren sorgen. Bild: Hübner
Martina Weyh

Der von der in Kassel ansässigen Hübner-Gruppe entwickelte PUR-Halbhart-Integralschaum auf Polyurethanbasis erfüllt laut Unternehmen die höchsten Anforderungen der europäischen Brandschutznorm EN 455454-2 (R1, HL3). Der leichte PUR-Schaum eignet sich auch für die Herstellung sogenannter intumeszierender Formteile für den passiven Brandschutz, die unter Hitzeeinwirkung ihr Volumen vergrößern. „Sobald die Teile mit Feuer beziehungsweise Hitze in Berührung kommen, beginnen sie zu reagieren. Sie schäumen dann auf und bilden eine isolierende Schutzschicht“, erklärt Patrick Kniemeyer, Key Account Manager bei Hübner.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel HÜBNER: Busbrand - Spezialschaumteile schützen Fahrgäste
Seite 30 | Rubrik Technik
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.