„Die Batteriepreise werden sich im Busbereich massiv reduzieren“

Während der Busworld sprachen wir mit Akasol-CEO Sven Schulz über Batteriegewichte und -preise bei Bussen und über Zukunftstechnologien wie Brennstoffzellen und im Fahrzeugboden integrierte Akkus.

SG Geschäftsführung Sven Schulz 2017 Bild: MediaPortal Schulz Group GmbH
SG Geschäftsführung Sven Schulz 2017 Bild: MediaPortal Schulz Group GmbH
Claus Bünnagel
INTERVIEW

Während der Bauraum neuer Batteriegenerationen im Vergleich zu den Vorgängern kaum zunimmt, steigt aber das Gewicht wenigstens leicht an. Was bedeutet das für aus Dieselbusmodellen adaptierte E-Busse wie den Mercedes-Benz eCitaro, die oftmals bereits von einer hohen Leergewichtsbasis herkommen? Werden sie Probleme haben, die steigende Kapazität zu integrieren?

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel „Die Batteriepreise werden sich im Busbereich massiv reduzieren“
Seite 30 bis 31 | Rubrik Technik