Werbung
Werbung
Werbung

Umsichtige Lebensretter

Vor einer möglichen Kollision sollen Assistenzsysteme Busfahrer warnen, 
um (tödliche) Unfälle zu vermeiden. Insbesondere 
bei der Fußgängererkennung im toten Winkel kommen hierbei unterschiedliche Systeme zum Einsatz.

Fotos: DAIMLER AG
Fotos: DAIMLER AG
Werbung
Werbung
Uta Madler
FAHRERASSISTENZSYSTEME

Radar, Lidar und Kamera – diese drei technologischen Spielvarianten liefern die Rundumsicht von Fahrerassistenzsystemen wie Notbrems-, Abbiege-, und Spurhalteassistent sowie Abstandsregeltempomat. Lidar-Sensoren erfassen das Umfeld des Fahrzeuges mit Laserstrahlen. Sie erkennen die Konturen von Objekten besser als Radar, messen zuverlässiger Entfernungen und detektieren Objekte in einem größeren Winkel als Radarsensoren. Diese Vorteile kommen insbesondere bei Abbiegeassistenten im Stadtverkehr mit ungeschützten Verkehrsteilnehmer wie Fahrradfahrern und Fußgängern zum Tragen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Umsichtige Lebensretter
Seite 20 bis 22 | Rubrik Technik
Werbung