Werbung
Werbung
Werbung

Worauf bei einer Umlauf- und Dienstplanung für E-Busse zu achten ist

Trotz des wachsenden Umweltbewusstseins und der voranschreitenden Etablierung von Elektrofahrzeugen finden E-Busse nur schleppend den Weg in den öffentlichen Verkehr und sind weltweit noch nicht angenommen worden. Dies ist sowohl den hohen Anschaffungskosten geschuldet, die oft doppelt so hoch sind wie bei herkömmlichen Diesel- oder Erdgasbussen, als auch den anspruchsvollen Logistik- und Planungsprozessen. Lösungen bietet der israelische Softwarespezialist Optibus (Halle 1/195).

E-Busse benötigen eine neue Generation von Umlauf- und Dienstplanungssoftware. Bild: Optibus
E-Busse benötigen eine neue Generation von Umlauf- und Dienstplanungssoftware. Bild: Optibus
Werbung
Werbung
Claus Bünnagel
ELEKTROMOBILITÄT

Effektive Umlauf- und Dienstplanungssoftware für E-Busse erfordert eines: Flexibilität. Sie bringt einen riesigen Satz von Variablen mit, die sich von Betrieb zu Betrieb unterscheiden und im Sinne einer Optimierung des Verkehrssystems die Komplexität drastisch erhöhen. Benötigt wird eine neue Generation von Planungssoftware mit erweiterten algorithmischen Fähigkeiten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Worauf bei einer Umlauf- und Dienstplanung für E-Busse zu achten ist
Seite 40 bis 41 | Rubrik Technik
Werbung