HELIOX: E-Bus-Lader mit Batteriepuffer

Claus Bünnagel

Die neue Ladestation SprintCharge mit stationärer Batterie hat Heliox vorgestellt. Der Akku kann einen deutlich höheren „Ladesprint“ liefern als ein Netzanschluss. Das ermöglicht einen kleineren, kostengünstigeren Netzanschluss. Während das Gelegenheitsladegerät nicht verwendet wird, wird der interne Akku wieder aufgefüllt, sodass er ein konstanteres, geringeres Stromvolumen aus dem Netz bezieht und so Stromkosten spart. Der batteriebetriebene Opportunity-Lader kann nach Informationen von Heliox Fahrzeuge mit bis zu 450 kW zwischenladen. Die Netzleistung einer Station von 150 kW lasse sich so verdreifachen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel HELIOX: E-Bus-Lader mit Batteriepuffer
Seite 21 | Rubrik Technik