Werbung
Werbung
Werbung
Der CityPioneer des ungarischen Traditionsherstellers Ikarus und des chinesischen Bahn- und Antriebs­­spe­zialisten CRRC weiß durch ein an­sprechendes Äußeres und eine hohe Reichweite zu gefallen. Bild: Electrobus Europe Zrt.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Electrobus Europe Zrt., Joint-Venture des ungarischen Busherstellers Ikarus und des chinesischen Bahn- und Antriebsspezialisten CRRC Urban Traffic, präsentierte im Dezember den Prototyp 
eines vollelektrischen Niederflurstadtbusses namens CityPioneer. Seine Serienproduktion soll noch 2019 beginnen. Das Fahrzeug wird von einem 240-kW-Permanentmagnet-Synchronmotor angetrieben und besitzt einen Akku mit 
einer Kapazität von 313 kWh. 
Damit kann es 200 bis 260 km mit 
einer einzigen Ladung zurücklegen und wird anschließend in fünf bis sechs Stunden komplett aufgeladen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel IKARUS / CRRC: Gemeinsamer E-Bus
Seite 24 | Rubrik Technik
Werbung