Werbung
Werbung
Werbung
Nach Genf hat jetzt auch Bern eine E-Bus-Linie. Bild: Hess
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Bernmobil setzt auf der Linie Bern Hauptbahnhof–Köniz-Weiermatt fünf Elektro-Gelenkbusse vom Typ Hess lighTram 19 OPP ein. Nach Genf ist die neun Kilometer lange Linie in Bern damit landesweit die zweite mit elektrisch betriebenen Gelenkbussen. Der Pilotbetrieb ist zunächst auf vier Jahre begrenzt. Die Investitionskosten betragen nach Aussagen des Berner Verkehrsunternehmens rund 4,5 Mio. Franken. Maßgeblich mitfinanziert wird der vierjährige Testbetrieb durch Beiträge des Kantons Bern, der Gemeinde Köniz sowie des Ökofonds von Energie Wasser Bern.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel BERNMOBIL: Hess lighTram auf Linie
Seite 20 | Rubrik Technik
Werbung