„ZAwheel“ für Zwillingsreifen

Antrieb für Elektrobusse: Ziehl-Abegg nahm für die neue Generation von „ZAwheel" Anregungen von Busunternehmern auf. | Bild: Ziehl-Abegg
Antrieb für Elektrobusse: Ziehl-Abegg nahm für die neue Generation von „ZAwheel" Anregungen von Busunternehmern auf. | Bild: Ziehl-Abegg
Anja Kiewitt

ANtriebstechnik Bei der zweiten Generation ihres elektrischen Radnabenantriebs für Stadtbusse ist die Ziehl-Abegg SE, Künzelsau, dem Wunsch vieler Busunternehmer nach einer Zwillingsbereifung nachgekommen. Das Antriebsmodul „ZAwheel next generation“ gibt es zudem nun in zwei Leistungsstufen: mit einem maximalen Drehmoment von 17.500 Nm und mit 9.000 Nm. So ist es möglich, Gelenkbusse mit nur einer Antriebsachse zu motorisieren. Im Zuge des zweistufigen Motorenangebots wurde auch eine neue Radelektronik entwickelt. Zudem ergänzte der Hersteller sein Portfolio von Radnabenantrieb, Felge und Achse um das neue „ZAwheel-Steuergerät“.akw

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel „ZAwheel“ für Zwillingsreifen
Seite 49 | Rubrik Technik