Bus und Bahn – Partner oder Rivalen?

Das spannungsreiche Verhältnis von Bus und Bahn diskutierte ein Medienforum in Berlin. Quintessenz der Fachleute auf dem Podium: In einer sich stark verändernden Mobilitätswelt gibt es zwischen beiden womöglich mehr Verbindendes als Trennendes. Der gemeinsame „Feind“ ist woanders zu suchen.

 | Bild: Fotos: Deutsche Bahn AG/KAI mICHAEL nEUHOLD; man tRUCK&bUS ag Kollage: S. Barck
| Bild: Fotos: Deutsche Bahn AG/KAI mICHAEL nEUHOLD; man tRUCK&bUS ag Kollage: S. Barck
Redaktion (allg.)
PODIUMSDISKUSSION

Wenn Spitzenmanager von Bus und Bahn öffentlich aufeinander treffen, was so häufig nicht vorkommt, muss es nicht unbedingt zu einem Crash kommen. Das mit 60 Teilnehmern sehr gut besuchte Medienforum Mitte März, veranstaltet vom unabhängigen und freien TourismusDialog.Berlin, zum spannenden Thema „Bahn und Bus – Partner oder Rivalen beim Reisen?“ jedenfalls fand trotz unterschiedlicher Interessenlagen in eher lockerer, entspannter Atmosphäre statt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Bus und Bahn – Partner oder Rivalen?
Seite 48 bis 49 | Rubrik Spotlight/Report/Porträt