Werbung
Werbung
Werbung

Klosterkultur am Bodensee entdecken

Ehrwürdige Zeugen der Vergangenheit auf der Weltkulturerbe-Insel: Die Kirche St. Peter und Paul wurde durch den seligen Bischof Egino von Verona gestiftet und im Jahr 799 geweiht. Bild: Achim Mende
Ehrwürdige Zeugen der Vergangenheit auf der Weltkulturerbe-Insel: Die Kirche St. Peter und Paul wurde durch den seligen Bischof Egino von Verona gestiftet und im Jahr 799 geweiht. Bild: Achim Mende
Werbung
Werbung
Martina Weyh
Weltkulturerbe

Der Bodensee gilt als eine Wiege der Klosterkultur. Davon zeugen unter anderem die Klosterkirchen auf der seit Ende 2000 zum Weltkulturerbe gehörenden Insel Reichenau, die anschaulich Beispiel geben über die klösterliche Architektur des 9. bis 11. Jahrhunderts. Auch die restaurierten Wandmalereien zeugen von der Bedeutung Reichenaus als künstlerisches Zentrum, das die europäische Kunstgeschichte im frühen Mittelalter maßgeblich beeinflusst hat.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Klosterkultur am Bodensee entdecken
Seite 5 | Rubrik Sonderheft Touristik
Werbung