„Panarbora“: Spaziergang in den Baumkronen

Martina Weyh
Naturerlebnis
Im oberbergischen Waldbröl, rund 50 Kilometer von den Toren der Rheinmetropole Köln entfernt, können Besucher in „Panabora“ die Natur auf vielfältige Weise erleben. Startschuss für den Naturpark, der seit 2015 vom Deutschen Jugendherbergswerk betrieben wird, war ein Wettbewerb des Landes Nordrhein-Westfalen zur infrastrukturellen und touristischen Entwicklung, aus dem „Panarbora“ 2008 als eines der Gewinnerprojekte hervorging.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel „Panarbora“: Spaziergang in den Baumkronen
Seite 4 | Rubrik Sonderheft Touristik